Home ] Nach oben ] Termine ] Impressum ] Kontakt ] Schülerfirmen ] Links ] Formulare ]

                                                                              

 

Förderstufe 2

Klassenstufen 3 und 4

Im Anschluss an die Diagnose- und Förderklassenzeit können Kinder, deren Förderbedarf noch nicht vollständig gedeckt ist in den Klassenstufen 3 und 4 der Erich Kästner Schule verbleiben.
Auch hier gilt weiterhin eine Orientierung an den Lehrplänen der jeweiligen Förderschwerpunkte. Unser Blick richtet sich nach wie vor auch auf den Lehrplan der Regelschule, um eine Rückführung nach der Grundschulzeit in eine Kooperationsklasse der Hauptschule oder in die Hauptschule zu ermöglichen.
Kontinuierliche Förderarbeit in den Kulturtechniken wie auch an übergeordneten Bildungs- und Erziehungszielen gehören fort an zu unserer Hauptaufgaben.

In der Förderstufe 2 gibt es zudem die Möglichkeit der Förderung von Kindern, die nicht die Diagnose und Förderklasse besucht haben.

 

Ziele unserer Arbeit in allen Bereichen:
- Soziale Umgangsformen in Unterricht und Freizeit, wie Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft einüben und sichern.
- Sprachkompetenz erweitern in den Bereichen Wortschatz, Grammatik und Artikulation
- Gewöhnen an Selbsttätigkeit und Eigenverantwortung
- Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein starken
- Zu Leistungsbereitschaft und Erfolgsstreben hinführen
- Körperliche Leistungsfähigkeit fördern
- Denken als vorweggenommenes Handeln, Vorausschauendes Denken, Vorhersehen der Konsequenzen entwickeln
- Hilfe bei der Berufswahl, insbesondere durch praktische Unterrichtsaktivitäten
Ziel ist die Berufswahlreife und die Tüchtigkeit im späteren Berufsleben bestehen zu können, um ein sinnerfülltes
Leben führen zu können. Freiarbeit, Berufspraktika, Informationstechnische Grundbildung, Berufswahlfördernder Unterricht und projektorientierter Unterricht haben somit einen festen Stellenwert.
- Am Ende steht das hohe Ziel der
    * Berufsschultüchitgkeit
    * eigenverantwortetes Leben im Beruf und Familie
 

     
 Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele:
- Rollenspiele
- Gruppengespräche
- Sprachtherapie und Sprechtraining
- Ermunterung, Lob, Elternarbeit
- Selbstwahrnehmungstraining und Fremdwahrnehmung
- Erfolge bewußt werden lassen, Feed backs
- Sport, Werken, Informationstechnische Grundbildung, Berufspraktika, berufswahlfördernder Unterricht, Betriebsbesichtigungen, Projektunterricht
- Gespräche mit Meistern, Beratungen durch das Artbeitsamt, Besuch des BIZ und der Einrichtungen von Don-Bosco und Kolping


Eine Besonderheit an der EKS ist sicherlich die Projektwoche, die jedes Schuljahr eine Woche lang durchgeführt
wird. Sie zählt bereits zu den festen Einrichtungen an unserer Schule. Die Schüler können sich aus dem vielfältigen Angeboten mit den Themenschwerpunkten Musik, Sport, Technik, Kultur, Natur und Freizeit ihr Wunschprojekt auswählen.


Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an den webmaster  
Stand: 07. April 2008